© 2023 by Dominik Täuber

Search
  • Dominik Täuber

FIS Snowboard Weltcup Alpin in Scuol


Am Samstag, 10. März, trafen die besten Alpin Snowboarder der Welt aufeinander. Zum ersten Mal wurde im Skigebiet Scuol, einem Pionierort des Snowboardens, ein Weltcup Final ausgetragen.


Nevin Galmarini, Olympiasieger von Pyeongchang 2018, sicherte sich im Parallel-Riesenslalom den dritten Platz, hinter Oskar Kwiatkowski und Tim Mastnak.

Bei den Frauen gewann die Tschechin Ester Ledecka vor Alena Zavarzina und der Schweizerin Ladina Jenny, welche in diesem Winter zum zweiten Mal auf das Podest fuhr.

Nevin Galmarini und Ester Ledecká können zudem den Sieg des Gesamt-Weltcups 2017/18 feiern.


Die Rennen fanden auf Prui, oberhalb von Ftan im Unterengadin, bei anfangs starkem Schneefall und Nebel statt. Im Zielgelände herrschte beste Stimmung mit zahlreichen Fans und Zuschauern. Die Band Snook wusste zwischen Qualifikation und Finale mit ihren, teilweise auf Rätoromanisch gesungenen Songs, zu begeistern. Im Unterengadin wurde die Entwicklung des Snowboardens massgeblich beeinflusst. Die beiden Brüder Fadri und Cla Mosca wurden beide Weltmeister im Riesenslalom.


Nevin Galmarini.

Gesamt-Weltcupsieger: Ester Ledecká und Nevin Galmarini.

32 views
  • Black Instagram Icon

Dominik Täuber

Photography